Unsere Leistungen Spiroergometrie 

Spiroergometrie

Neben der fachärztlichen Betreuung unserer Patienten bietet unsere Praxis schon immer ein breites Spektrum an Funktionsdiagnostik an. Dazu gehören das Ruhe-EKG, die Lungenfunktionsprüfung, das Belastungs-EKG und seit einiger Zeit auch die Spiroergometrie. Bei der Spiroergometrie werden die Atemgase Sauerstoff und Kohlendioxid in der ein- und ausgeatmeten Luft und die pro Atemzug bzw. pro Zeiteinheit transportierten Atemvolumina bestimmt.
So wird eine Beurteilung der Funktion von Herz, Kreislauf, Atmung und muskulärem Stoffwechsel sowohl in Ruhe als auch unter Belastung und schließlich bis hin zur Ausbelastung ermöglicht.
Ganz generell gesprochen kann gesagt werden, die Spiroergometrie gibt Aufschluss über die maximale körperliche Leistungsfähigkeit des Probanten.

Wie wird die Spiroergometrie durchgeführt?

Wie bei der normalen Ergometrie muss sich der Patient zunächst auf einen Fahrradergometer setzen. Dabei ist er an einem Belastungs-EKG angeschlossen, über den kontinuierlich die Herzfrequenz überwacht wird und eventuelle Unregelmäßigkeiten des Herzrhythmus dokumentiert werden können. Zusätzlich wird in regelmäßigen Abständen der Blutdruck gemessen. Stufenmäßig wird die zu tretende Leistung (Wattzahl) erhöht, der Patient muss sich also sukzessive mehr und mehr anstrengen bis hin zur Ausbelastung.
Während der Untersuchung trägt der Patient eine dicht sitzende Atemmaske, über die die Atemvolumina und die Konzentration der Atemgase bestimmt werden.

Was sind Atemvolumina?

Unter dem Begriff der Atemvolumina werden drei Parameter zusammengefasst, die Aufschluss über die Leistungsfähigkeit der Lunge geben.

  1. Atemfrequenz = Atemzüge pro Zeiteinheit
  2. Ventilation = Belüftung der Lunge beim Atmen (im Idealfall möglichst gleichmäßig)
  3. Tidalvolumen =  Atemzugvolumen (Menge an eingeatmeter bzw. ausgeatmeter Luft pro Zeiteinheit)

Was sind Atemgase?

Gemessen werden der Gehalt von Sauerstoff und Kohlendioxid in der Ein- und Ausatemluft.

Was sagen diese Parameter aus?


Aus dem Verhältnis des ausgeatmeten Kohlendioxid zum eingeatmeten Sauerstoff ergibt sich der respiratorische Quotient (RQ), der Aufschluss über die Verbrennungsleistung der Muskeln gibt. Je niedriger der RQ, umso höher ist die Fettverbrennung.
Und genau hier wird es interessant.
Unsere Muskeln arbeiten wie ein Motor: Damit sie leistungsfähig sind, brauchen sie Kraftstoff. Der zur Verfügung stehende Kraftstoff besteht zum einen aus Kohlehydraten und zum anderen aus den gespeicherten Fettreserven. Die Kohlehydrate kann man sich vorstellen wie Superbenzin. Sie werden bei schnellen, kraftvollen, intensiven Bewegungen verbraucht, während die Fettverbrennung bei ruhigen, ausdauernden und gleichmäßigen Bewegungen gefördert wird. Die Fette funktionieren also ähnlich wie ein Dieselkraftstoff.
Die Spiroergometrie ermöglicht es uns auf diesem Weg Aussagen darüber zu treffen, wann der Körper Fett verbrennt und wann Kohlehydrate.

Damit ist die Spiroergometrie geeignet, den Patienten z. B. bei dem Wunsch nach Gewichtsreduktion zu unterstützen, indem individuelle Trainingspläne erstellt werden können, die maßgeschneidert auf die Ausdauerleistungsfähigkeit des Einzelnen eingehen.
So kann beim Training Fett reduziert werden und gleichzeitig der Muskelaufbau gefördert werden, während die Ausdauerleistungsfähigkeit kontinuierlich gesteigert wird.

In welchen Bereichen ist die Spiroergometrie noch von Interesse?

Kardiologische und pneumologische Diagnostik

Über die Auswertung der Atemgasmessung während der Untersuchung lassen sich Aussagen über die Funktionsfähigkeit des Herzkreislaufsystems treffen. Bei bekannten Herzerkrankungen können zusätzliche wertvolle Informationen gewonnen werden.
In pneumologischer Hinsicht ist die Spiroergometrie dazu geeignet, z. B. eine belastungsbedingte Atemnot zu dokumentieren und den möglichen Ursachen auf den Grund zu gehen.

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass die Spiroergometrie eine äußerst aussagekräftige Methode ist, um die Ausdauerleistungsfähigkeit des einzelnen Patienten individuell zu bestimmen und eventuelle Limitationen des Herzkreislaufsystems und der Atmung auszuschließen.

Wo kann ich die Spiroergometrie machen lassen?

Wenn sie Interesse an der Durchführung einer Spiroergometrie haben, dann wenden Sie sich bitte an unser Praxisteam. Wir freuen uns darauf, mit Ihnen einen Termin ausmachen zu dürfen!